Florenz

Das herrliche Florenz, eine der schönsten Städte Italiens und der Welt, ist wie ein open air –Museum und beinhaltet einen großen Teil der italienischen Kultur und Kunstgeschichte.

Hier lebte der Poet Dante, hier herrschten die Medici, die mit Cosimo und Lorenzo die Signoria zum äußersten Hochglanz brachten, hier entstand das Italienische Rinascimento, welches den Lauf der Kunst veränderte (mit Brunelleschi, Donatello und Masaccio) und große Meister wie Raffaello, Michelangelo und Leonardo beeinflusste, hier begann ebenfalls der Manierismus des Vasari.

All dies findet man in den mittelalterlichen Gassen und den Plätzen des Rinascimento, in den Museen mit ihren Meisterwerken der berühmtesten Künstler, in den Kirchen, den Klöstern und Konventen, welche kleine Schatztruhen der Devotion und der Kunstwerke sind, oder auch zwischen den Mauern der strengen Paläste der Bankiers und der Händler.

Das Erbe des lebhaften und fleißigen Florentiner Volks, das die Gassen mit ihren unzähligen Zünften füllte, darunter die Weberei der Wolle und der Seide, die Anfertigung von Kleidern, die Gerbung von Häuten und Leder, die Verarbeitung von Einrichtungsgegenständen und Schmuckstücken aus Gold und Edelsteinen usw., die vom Vater an die Söhne weitergegeben wurden und die heute als Werkstätten (botteghe) und Boutiquen an den eleganten Strassen des Stadtzentrums weiterleben.

Florenz, ein Edelstein im Arnotal, liegt wie ein Schmuckstein gefasst zwischen den herrlichen Hügeln rund um die Stadt, auf denen Orte wie Fiesole Sie erwarten, oder der Chianti, die Villen der Familie Medici und die Weinstrassen, an denen köstliche Weinproben oder Gerichte der gastronomischen Tradition genossen werden können ...

« zurück

Routen - Florenz

Barberino del Mugello

Barberino stellt das westliche Tor zum Mugello-Tal dar. Da es unmittelbar neben der Autobahn Florenz – Bologna liegt, kommt man zwangsläufig durch diesen Ort, wenn man das Land der Medici bereisen will. Der älteste Stadtkern von Barberino entwickelte sich am Fuß des Castello dei Cattani. Diese Spähburg wurde an... continua »

Barberino Val d' Elsa

43 km von Florenz, auf den Hügeln zwischen dem Pesa-Tal und dem Elsa-Tal, liegt Barberino Val D’Elsa. Etruskische und römische Niederlassungen sind anhand der hier gefundenen zahlreichen Gräber nachgewiesen. Der Ort hat eine mittelalterliche Struktur, mit einem befestigten Mauerring aus dem 14. Jahrhundert. Kunsthistorisch beachtenswert ist der Palazzo Pretorio... continua »

Borgo San Lorenzo

Borgo San Lorenzo befindet sich in einem flachen Landstrich mitten im Mugello und ist das bedeutendste Handwerks- und Industriezentrum dieses Gebietes. In seinem Umland sind zahlreiche jungsteinzeitliche und etruskische Niederlassungen nachgewiesen. Der erste Siedlungskern wurde von den Römern gegründet, später fiel der Ort unter den Machtbereich des Bischofs von... continua »

Calenzano

Calenzano liegt auf einer ausgedehnten Hügelkette, die sich von Florenz in Richtung Prato und Pistoia erstreckt. Die ersten Siedlungen in der Umgebung von Calenzano gehen auf die Römerzeit zurück; tatsächlich ist die römische Anlage in der heutigen Stadtstruktur noch gut erkennbar. Zu den beachtenswertesten Monumenten in Calenzano gehören: die... continua »

Certaldo

Certaldo erwarb internationalen Ruf als die Stadt, in der Giovanni Boccaccio seinen Lebensabend verbrachte und in der er 1375 verstarb. In dem Gebäude, das für sein Wohnhaus gehalten wird, hat heute das Nationale Boccaccio-Studienzentrum seinen Sitz. Die Altstadt heißt Castello, der moderne Teil Borgo. Innerhalb des ummauerten Castello reihen sich... continua »

Dicomano

Dicomano ist eine sehr alte Gründung. Die territorialen Eigenschaften waren außerordentlich günstig für die Entwicklung des Menschen auf einem ebenen Gelände am Zusammenfluss der natürlichen Verkehrswege Sieve und Comano. Man nimmt deshalb an, dass es menschliche Siedlungen bereits in frühgeschichtlicher Zeit gegeben hat. Für die spätere Geschichte von Dicomano... continua »

Firenzuola

Am Fuß des Apennins, an der zur Emilia-Romagna gerichteten Seite, liegt Firenzuola, die letzte Gemeinde im Norden der Toskana. Der Ort entstand und wuchs, nachdem die Ubaldini, einflussreiche Großgrundbesitzer des toskanisch-romagnolischen Apennins, im nördlichen Mugello-Gebiet systematisch Burgen und Festungen errichteten, die aufgrund ihrer strategischen Lage die tiefer liegenden Täler... continua »

Impruneta

Das Städtchen mit landwirtschaftlicher Tradition liegt in der Nähe von Florenz (13 km) zwischen Greve und dem Flüsschen Ema und ist berühmt wegen seiner handwerklichen Terrakotta-Produktion. Impruneta, ursprünglich eine etruskische Siedlung, erlangte nach dem Jahr Tausend Bedeutung und wurde später Hauptort einer Liga der florentinischen Grafschaft (1520). In der... continua »

Palazzuolo sul Senio

Im nördlichen Muggello-Gebiet, an der Grenze zur Emilia-Romagna, liegt im Wildbachtal des Senio der Ort Palazzuolo. Seine Entstehung verdankt er der strategischen Verkehrslage an der durch das Senio-Tal verlaufenden antiken Straße, die zum Apenninpass Cà di Vagnella führte und dann wieder in die alte Via Faentina (Straße nach Faenza)... continua »

San Piero a Sieve

San Piero a Sieve befindet sich mitten im Mugello-Tal, in der Nähe der Sieve, des größten Nebenflusses des Arno. Das Städtchen entstand als Verkehrsknotenpunkt nahe der alten Sieve-Brücke, wo die Via Bolognese weiter bis zum Giogo-Pass führt. Seine auch spätere Bedeutung geht auf den Postweg zurück, der bis ins... continua »

Scarperia

Der anfänglich Castel San Barnaba genannte Ort entstand in einer Gegend, die als „Scarperia“, das heißt Schuh bekannt ist, weil er sich am Fuß des Apennins befindet, mitten in dem breiten Mugello- Tal, etwa 30 km von Florenz an der alten Bologneser Straße, die einst Florenz mit Bologna verband.... continua »

Vaglia

Vaglia befindet sich etwa zwanzig km von Florenz entfernt an der Via Bolognese. Es ist die südlichste Gemeinde im Mugello und hat eine ungewöhnlich weite territoriale Ausdehnung. Sehenswert sind das Santuario di Montesenario und die Villa Demidoff. Provinz Florenz. 290 m ü.d.M. – 5037 Einw.... continua »

Vicchio

Vicchio liegt im Herzen des Mugello-Gebiets am linken Ufer des Sieve-Flusses. Von der sehr alten Gründung zeugen die etruskischen Spuren in der Umgebung. Die für die Geschichte des Ortes wichtigen Ereignisse gehen jedoch auf das Ende des 13. Jahrhunderts zurück, als die Florentinische Republik auf den Mugello aufmerksam wurde. Vicchio... continua »

Fiesole

Das antike Städtchen Fiesole liegt in einem malerischen Kontext von großem Landschaftswert, hoch auf dem Hügelkranz um Florenz, übersät mit Villen und eleganten Residenzen, die aus dem Grün der Olivenhaine und Zypressen auftauchen. Die Aussicht, die man von Fiesole genießt, ist überwältigend. Der Blick schweift weithin über Florenz und... continua »

TOSCANA PROMO CAMPING
Piazza Buonamici 7, 50062 Dicomano (FI)  - Tel. +39.055.472741 - Fax +39.055.482720 - PI 05244760483 - info@toscanapromocamping.it
  • Unione Europea
  • Faita
  • Regione Toscana
  • Toscana